08.04.2015 Mittwoch Arbeitswochenende zu Ostern vom Team DLRG Rettungswache Dahme

Die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer/innen sind an ihrem freien Osterwochenende aus dem gesamten Bundesgebiet nach Dahme angereist und haben in der DLRG Rettungswache gemalert, gebaut, geschraubt und entstaubt.

„Auf zu neuen Betten“ hieß es unter anderem am vergangenen Osterwochenende für die DLRG Rettungswache in Dahme. Seit mehreren Jahren treffen sich regelmäßig zu Ostern einige der ehrenamtlichen Rettungsschwimmer/innen und Wachführer/innen des Teams der DLRG Rettungswache in Dahme um in der Rettungswache „Hand“ anzulegen und verschiedene Renovierungsarbeiten durchzuführen. Das Gebäude in dem die Rettungsschwimmer in der Saison ehrenamtlich ihren Dienst versehen und in welchem Sie auch untergebracht sind, gehört der Gemeinde Dahme. Etwas in die Jahre gekommen wird es aber von den Rettungsschwimmer/innen gleichermaßen geschätzt, so zentral untergebracht zu sein – auch wenn es eher dem Charme einer Jugendherberge der frühen 80er Jahre entspricht, so Wachführer Klaus Holger Hecken.

Die Zusammenarbeit zwischen der DLRG, der Gemeindevertretung und dem Kurbetrieb Dahme ist mit den Jahren stetig besser geworden, so konnten jetzt nach knapp 40 Jahren unter anderem neue Betten, Lattenroste und Matratzen realisiert werden. Diese wurden in der Woche vor Ostern in zerlegtem Zustand angeliefert, so dass am Osterwochenende unter anderem 24 Betten, Lattenroste und Matratzen zusammengebaut und aufgestellt werden mussten. Weiterhin wurden die alten Betten zur Entsorgung bereitgestellt. Neben dieser Aufgabe haben die insgesamt 28 Hände unter anderem die Bäder und Armaturen entkalkt, die Wachtürme am Strand überprüft, dort Tür- und Fensterdichtungen nach Bedarf ausgetauscht, vier Zimmer vollständig renoviert und gestrichen, zudem wurden die Steckdosen und Lichtschalter in diesen Räumen erneuert.

Die größte Herausforderung zeigte sich jedoch erst nach der teilweisen Demontage der 25 Jahre alten Küche, welche notwendig geworden war weil die Arbeitsplatte defekt und die Unterschränke der Spüle bereits vor Jahren einen Wasserschaden erlitten hatten. So ist eine Delegation des Renovierungsteams am Samstag nach Lübeck gefahren um dort in verschiedenen Baumärkten und in einem Möbelhaus hier Ersatz zu beschaffen. Entgegen der ersten Einschätzung nur einen Unterschrank und einen Teil der Arbeitsplatte ersetzen zu müssen so mussten alle Unterschränke und die komplette Arbeitsplatte, eine Spüle und die Spültischarmatur gekauft und eingebaut werden, da alle Unterschränke irreparabel in Mitleidenschaft gezogen worden waren.

Zwar reichte die Zeit mehr nicht aus um alle Schränke vollständig zu verbauen, aber dennoch folgte am Ostermontag gegen 16:00 Uhr die Meldung: „Strom & Wasser in der Küche läuft wieder“.

Es ist das „Herzblut“ jedes einzelnen Rettungsschwimmers, was das Team der DLRG Rettungswache in Dahme ausmacht. Insgesamt 14 Kameradinnen und Kameraden sind am Osterwochenende unentgeltlich und auf eigene Rechnung aus dem gesamten Bundesgebiet angereist, um für das Team die oben beschriebenen Maßnahmen vor der Saison zu erledigen. Als kleine Wertschätzung für das Engagement hat der Tourismusdirektor Gordon Kosa, das Arbeitsteam zu einem Essen in einem örtlichen Restaurant eingeladen.

Die neuen Betten, Lattenroste, Matratzen sowie das Material für die Renovierung hat der Kurbetrieb finanziert. Für den nicht vorhersehbaren Teilersatz der Küche muss die Finanzierung noch geklärt werden.

Sicher ist jedoch, dass auch in diesem Jahr die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer/innen bereits am 14.05.2015 Ihren Dienst in Dahme aufnehmen. Frei nach dem Motto: „WIR für Dahme, für alle Gäste und Einwohner - Mitte Mai bis Mitte September – für SPASS und SICHERHEIT am und im WASSER!!!“
Das TEAM der DLRG Rettungswache DAHME

Kategorie(n)
Wasserrettung

Von: Klaus Holger Hecken

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Klaus Holger Hecken:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden